Europäisches Jugendparlament Azubi- und Schülerforum

EYP_2019_ISHH_VasilikiTheodosiou_11_

Der Handlungsschwerpunkt ökonomische Bildung wird durch das Projekt "Europäisches Jugendparlament: Azubi- und Schülerforum Hohenlohekreis" erweitert. Ab dem Schuljahr 2020/2021 steht das Thema berufliche Orientierung im Fokus.

 

Auf Initiative der Stiftung Würth wird darüber hinaus Europa als Leitgedanke in die Arbeit einfließen und somit weitere Inhalte wie Partizipation, Demokratiebildung und Persönlichkeitsentwicklung.

Im Rahmen des Azubi- und Schülerforums Hohenlohekreis, einer Parlamentssimulation, diskutieren Schülerinnen und Schüler mit Auszubildenden verschiedener Unternehmen gemeinsam in Ausschüssen aktuelle Themen.

Das dreitägige Format des Schüler- und Azubiforums trägt dazu bei, neue Perspektiven einzunehmen, sich eine eigene Meinung zu bilden und Politik hautnah zu erleben. Der Austausch und die Debatte stehen im Vordergrund und ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit diversen Themenstellungen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Jugendliche für europapolitische Themen zu sensibilisieren und einen Raum für politische Diskussion zu ermöglichen.

Darüber hinaus unterstützt das Europäische Jugendparlament die Netzwerkbildung und hilft Schülerinnen und Schülern in der Phase der beruflichen Orientierung, Kontakte zu Jugendlichen zu knüpfen, die ihre Ausbildung bereits begonnen haben. Höhepunkt ist die parlamentarische Vollversammlung. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.eyp.de

Das Azubi- und Schülerforum wird vom Verein Europäisches Jugendparlament in Deutschland e. V., von ehrenamtlich engagierten Jugendlichen für Jugendliche organisiert. Es ist als Präsenzveranstaltung konzipiert, kann bei Bedarf jedoch auch webbasiert erfolgen bzw. durch Onlineformate ergänzt werden. Hierfür sind die Organisatorinnen und Organisatoren in der aktuellen Situation in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt.